© 2019/2020 Bellö-HundePUR                                                                                                                                         

                                                                                                                                  IMPRESSUM     DATENSCHUTZERKLÄRUNG       AGB

MENSCH-HUND COACHING

Mehr einBlick auf den Menschen und den vierbeinigen Begleiter

 

Ein besonderes Augenmerk meiner Arbeit ist somit der Mensch - hierfür habe ich eine zusätzliche Qualifikation abgeschlossen, die sich u.a. mit der Persönlichkeitsentwicklung/ -psychologie des Menschen; Spiegelungen; Wirkung etc. befasst.

Warum verhält sich mein Hund anders als ich es mir wünsche und/oder kommuniziere? Bin ich zu schnell oder zu unsicher in meiner Kommunikation? Wie verhalte ich mich in allltäglichen Situationen? Was "sagt" mein Hund zu mir und versteht mein Hund mich?

Das Arbeiten mit unseren Hunden beginnt bei uns selbst, deshalb sehen Sie mit eigenen Augen, wie Sie mit Ihrem Hund kommunizieren, sowohl sprachlich als auch körpersprachlich - haben Sie Mut zur positiven Veränderung und schauen Sie in den Spiegel/Kamera!

Dabei begleite ich Sie sehr gerne!

Meine Trainings finden immer individuell angepasst an wechselnden Orten statt, Mensch und Hund stellen sich verschiedenen Situation Bsp. Besuch im Baumarkt, Stadttraining, verschiedene Geräuschkulissen etc.

MOBILE HUNDEPHYSIOTHERAPIE

"Bewegung heißt Lebensqualität!"

Auch Hunde werden alt oder krank - warum sollte es ihnen auch anders gehen als uns Menschen? Das Hauptziel der Hundephysiotherapie sind immer die Schmerzlinderung, aber auch der Erhalt und die Wiederherstellung des normalen Bewegungsablaufes.

Helfen kann es u.a. bei:

- Bewegungsstörungen wie HD/ED, Wirbelsäulenerkrankungen

- nach einer Operation mit Rücksprache oder Überweisung des Tierarztes

- Altersbeschwerden wie Arthrosen,

- Muskelverletzungen wie Zerrungen, -verspannungen, -verhärtungen, -rupturen 

- Atemwegserkrankungen

- neurologische Erkrankungen wie Bandscheibenvorfälle, Cauda-Equina-Kompressions-syndrom, Spondylosen etc.

- Lymphsystemstörungen wie Ödeme (Schwellungen),Lymphknotenentfernungen

- parallel zum Training im Hundesport zum Muskelaufbau

- Wellnessbehandlung

 

Das Vorbeugen von Problemen ist enorm wichtig und das A und O!  

Deshalb ist gerade für jüngere Hunde eine gute Muskulatur, Training für Stabilität, Koordination und Gleichgewicht von Vorteil. Sehr gerne zeige ich Ihnen Übungen dazu, um frühzeitig an der Fitness und Gesundheit Ihres Hundes zu arbeiten, damit es auch lange so bleibt. Ebenfalls gilt auch hier: Was ich dem jungen Hund jetzt schon beibringe, kann ich bis ins hohe Alter abfragen und muss nicht mehr neu erlernt werden - so ist später auch einmal die Therapie eines alten Hundes deutlich einfacher!

 

Das biete ich Ihnen und Ihrem Hund an:

 

  • Therapeutische Massagen

  • Dehnungen

  • Krankengymnastik

  • Manuelle Therapie

  • Lymphdrainage

  • Narbenbehandlung

  • Atemtherapie

  • Wärme-/Kältetherapie

  • Muskelaufbautraining

  • Gerätetherapie, Biko-Expander-Training (ausleihbar)

  • Gewichtsmanschettentraining (ausleihbar) , Gewichtsdummy

  • Ultraschalltherapie

  • Magnetfeldtherapie

  • Schallwellentherapie mittels Novafon pro + zusätzliche Aufsätze "Sensi-Roller"

  • Akupunkturlasertherapie

  • oder einfach mal eine Wellnessbehandlung für den Vierbeiner

 

Hundephysio-Spaziergänge - was kann Frauchen/Herrchen beim Gassi alles einbauen; abwechslungsreich, Auslastung und Bindungsarbeit zugleich - entdecken und nutzen auch Sie die Trainingsgeräte in der Natur!

Foto: Anna Auerbach

 

MOBILE HUNDEOSTEOPATHIE

"DER KÖRPER ALS GROßES GANZES"

 

 

„Die Struktur bestimmt die Funktion und die Funktion formt die Struktur!“

 

Dieser Leitfaden in der Osteopathie lässt sich vereinfacht erklären, wenn wir uns den Zusammenhang beispielsweise zwischen Knochen und Muskeln ansehen...

Die Muskulaturausbildung an den Knochen (Form=Ausbildung des Knochens) eines jungen Hundes wird wesentlich durch die Richtung und Intensität des Muskelzuges (Funktion=Arbeit der Muskulatur) beeinflusst. Wichtig zu verstehen ist, dass sich eine Störung in einem Teil des Körpers nie nur auf dieses Organ oder dessen Funktion beschränkt, sondern immer den gesamten Körper beeinträchtigt.

Beispiel: Kreuzbandriss am rechten Knie

Dieser führt nicht nur zu einer Lahmheit im Bereich des betroffenen rechten Hinterlaufs, sondern führt aufgrund der Gewichtsumverteilung auch zu einer Überbelastung des linken Vorderlaufs. Diese Lastumverteilung geht auch mit veränderten, ungleichmäßigen Verspannungen in der Muskulatur und im Fasziensystem einher. Folgen sind bspw. verhärtete Rückenmuskulatur sowie Fehlspannungen der Faszie, die den Rückenmuskel überzieht.

 

Behandlungstechniken:

• Cranio-Sacrale Techniken - umfassen den kompletten Schädel

• Parietaltechniken an den Gliedmaßen - umfassen Knochen, Gelenke, Muskeln, Bänder und Nerven

• Parietaltechniken am Becken und der Wirbelsäule - umfassen das Kreuzbein, sowie die gesamte Wirbelsäule, Knochen, Muskeln, Gelenke usw.

• Faszientechnik (Bindegewebe) - Faszien umhüllen alles im Körper („verbinden“ somit alles von Kopf bis Fuß), sie enthalten auch Zellen der Immunabwehr und dienen als Boten- und Informationsträger - Faszien leiten auch die Impulse der verschiedenen Behandlungstechniken weiter

• Viszerale Techniken- umfassen die inneren Organe im Körper - im Vordergrund stehen hier die Beweglichkeit und die Eigenbewegung der Organe (nicht so sehr die Organfunktion)

Foto: Anna Auerbach

 

WORKSHOPS/ VORTRÄGE/ KURSE

"Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden."

(Sokrates)

WORKSHOP

Ich habe aktuell einen Tages-Workshop zum Thema "Auf- und Abwärmen von (Sport)Hunden" zusammengestellt. (individuell auf Sportart abgestimmt, welche im Hundeverein/ der Hundeschule betrieben wird)

Für den Hundekörper ist es sehr wichtig und sinnvoll vor einer Belastung ein gutes Warm-up (Aufwärmen) zu durchlaufen, aber auch nach dem Training ein entsprechendes Cool-down (Abwärmen) zu machen.

Neben einem Theorieteil, der ebenfalls auf die jeweilige Sportart abgestimmt wird, die Sie mit Ihren Hunden im Verein macht, bringe ich Ihnen die wesentlichen Grundlagen zu diesem Thema näher + zeige Ihnen unter anderem die wichtigsten Muskeln direkt am Hund zum Anfassen. Im Praxisteil erwarten Sie verschiedene Übungen/ Dehnungen etc., die Sie dann ganz leicht selbst umsetzen können im nächsten Training!

FLYER HERUNTERLADEN

Termine und Uhrzeiten werden individuell abgestimmt je nach Wunsch des Hundevereins/der Hundeschule (ab 4 Teilnehmern)

 

  ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

KURSE:

Physiotraining sind individuell gestaltbar und besonders auch für junge/gesunde Hunde ein wichtiges Thema....seit 2019 leite und organisiere ich in anderen Hundeschulen/ Hundevereinen (Bsp. Training 4 Dogs - Hundeschule Amann in Reilingen) Physio-Einheiten in Gruppenkursen. In regelmäßigen Abständen (Bsp. 1-2 x Pro Monat) finden Trainings statt zu immer wechselnden Themen wie Stärkung der Rückenmuskulatur, der Hinterhand, Koordinationsschulung etc. Hierbei zeige ich Übungen/ Griffe/ Techniken etc, gebe Hinweise und Tipps und bringe natürlich die gebrauchten Trainingsgeräte für die Einheiten mit.

Sehr gerne komme ich auch zu Ihnen in die Hundeschule/ den Hundeverein - bei Interesse freue ich mich über eine Nachricht/ Anruf von Ihnen!

Foto: Anna Auerbach

 

Therapiehundeeinsatz mit meiner eigenen Hündin "Maisha"

„Hunde werten oder bewerten keinen Menschen, sie lieben uns so wie wir sind - das macht sie zu ausgesprochen guten Therapeuten!“

 

Maisha ist speziell für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen trainiert, dieses basiert auf engem Körperkontakt. Durch ihr engen Anliegen am menschlichen Körper vermittelt sie neben Geborgenheit und Vertrauen besonders Sicherheit. Mit dem zusätzlichen Streicheln ihres Felles senkt sich zudem der Puls und Blutdruck bei uns Menschen und wir verspüren eine gewisse innere Ruhe. Die Ausbildung meiner eigenen Hündin ist für mich ein Herzensprojekt mit dem Ziel, die Therapie von traumatisierten Kindern/ Jugendlichen zu unterstützen und jungen Menschen im Hospiz Nähe zu schenken.

 

Artikel über meine Arbeit:

https://rsg.biz-worms.de/news/rudi-stephan-gymnasium-ist-auf-den-hund-gekommen/

https://www.wormser-zeitung.de/lokales/worms/nachrichten-worms/maisha-wird-zur-klassenkameradin-am-rudi-stephan-gymnasium_19944297